Geslatung

von öffentlichen Räumen, gewerblich oder privat, Design von Möbeln und Objekten sowie szenografische Projekte.

INTERIOR ARCHITECTURE & DESIGN – Cycle 1

3 years – 180 ECTS – Undergraduate Studies

PRÄSENTATION

Die Berufe des Innenarchitekten und Designers haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Diese Fachleute müssen in der Lage sein, öffentliche, gewerbliche oder private Räume zu gestalten, Möbel und Accessoires zu entwerfen, Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen zu entwickeln und vieles mehr.

Andererseits hat sich mit der Zeit eine Komplementarität zwischen Architekten und Innenarchitekten entwickelt. Tatsächlich werden die technischen, technologischen und rechtlichen Auflagen für Architekten immer wichtiger. Infolgedessen werden Teile ihrer früheren Aufgaben nun den Innenarchitekten anvertraut. Sie haben jetzt das gleiche Ausbildungsniveau (5 Jahre) und arbeiten eigenständig oder in Kooperation.

Neben seinen Qualitäten als Beobachter, seiner Fähigkeit, Informationen zu finden, und seinem Sinn für Synthese zeichnet sich der Innenarchitekt und Designer vor allem durch seine Kreativität aus. Sobald das Projekt entworfen ist, muss er die verschiedenen Gewerke, Subunternehmer oder Hersteller anleiten, Preise, Termine und die ordnungsgemäße Ausführung der Arbeiten kontrollieren. Kreativität und Genauigkeit sind die Schlüssel für den künftigen Erfolg!

Das CAD lehrt die Studenten, sich mit allen Aspekten des Berufs auseinanderzusetzen. Dieser Reichtum und dieser Bezug zum tatsächlichen Beruf ermöglichen es unseren Studenten, sehr gute Praktika während des Studiums und einen Job sehr bald nach dem Abschluss zu finden.

INTERNATIONALE ERFAHRUNGEN

Das CAD ist eine internationale Einrichtung. Der Unterricht wird in englischer Sprache abgehalten, sodass unsere Studenten die Möglichkeit haben, Praktika im Ausland zu absolvieren, an internationalen Workshops teilzunehmen und fremde Kulturen durch alljährlich organisierte Besuche und Reisen kennenzulernen.

Alle diese internationalen Erfahrungen geben unseren Studenten die Möglichkeit, internationale Karrieren auf der ganzen Welt (USA, Brasilien, Australien, Thailand, China … und alle europäischen Länder) zu machen.

HAUPTKURSE

  • Interior architecture
  • Product and furniture Design
  • Scenography
  • C.A.O. (computer-aided design): Autocad, Sketch up, Rhino, Revit, Photoshop, Illustrator…
  • Organic architecture
  • Digital architecture
  • History of architecture, furniture and design
  • Photography – Audiovisual – Graphic design
  • Feng Shui – Colors
  • Multidisciplinary workshops

BEGINN DES UNTERRICHTS

Der Unterricht beginnt Ende September. Im September wird eine Sommerschule (3-wöchige Kurse in Zeichnen und Englisch) für diejenigen organisiert, deren Niveau im Zeichnen und/oder in Englisch verbessert werden muss. Die Entscheidung über die Teilnahme an diesen Kursen wird von der Leitung während des Bewerbungsverfahrens getroffen.

JÄHRLICHER ZEITPLAN

Während des 1. Zyklus (Grundstudium) ist das Jahr in vier Quartale von je drei Monaten unterteilt:

– 1. Quartal: Oktober – November – Dezember
– 2. Quartal: Januar – Februar – erste Märzhälfte
– Osterferien: Studienfahrt – Praktika – Workshop – Ferien
– 3. Quartal: zweite Hälfte April – Mai – Juni = Vorbereitung auf die Prüfer
– 4. Quartal: Ferien oder Praktika

Jahr 1

  • Sommerschule: 2., 3. und 4. Woche im September,
  • Beginn des akademischen Jahres: letzter Montag im September,
  • Während des ersten Quartals: jeden Freitag kulturelle Besuche in Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Deutschland,
  • Zwei 1-wöchige Praktika in den Osterferien: ein Praktikum in einer Schreinerei und ein Praktikum in einem Hochbaubetrieb,
  • 1-wöchige Studienreise in den Osterferien: eine Reise in die USA (New-York oder Chicago), eine Reise in eine europäische Stadt wie Berlin, Barcelona, Madrid …

Jahr 2

  • Beginn des akademischen Jahres: letzter Montag im September,
  • Ein 2-wöchiges Praktikum in den Osterferien bei einem Generalunternehmer,
  • 1-wöchige Studienreise in den Osterferien: eine Reise in eine europäische Stadt wie Berlin, Barcelona, Madrid …, eine Reise in die USA (New York oder Chicago),
  • Ein internationaler multidisziplinärer Workshop mit Gaststudenten aus Großbritannien, Frankreich und/oder Italien während des 2. Quartals.

Jahr 3

  • Ein 4-wöchiges Berufspraktikum in einem (Innen-)Architektur- oder Designbüro,
  • Beginn des akademischen Jahres: letzter Montag im September,
  • Ein 2-wöchiger multikultureller und multidisziplinärer Workshop in Shanghai während der Osterferien,
  • Zwei internationale multidisziplinäre Workshops mit Gaststudenten aus Großbritannien, Frankreich und/oder Italien.

Bitte beachten Sie, dass die Lehrveranstaltungen, Lehrpläne und Stundenpläne von Jahr zu Jahr oder auch während des Jahres angepasst werden können, um dem beruflichen Alltag und den Studenten und Lehrern Rechnung zu tragen.

STUDIENGEBÜHREN

Die jährlichen Studiengebühren betragen 8.400 EUR + 300 EUR Anmeldegebühren* (gesamt: 8.700 EUR) und sind wie folgt zu zahlen:

  • 2.800 EUR + 300 EUR – also 3.100 EUR (erste Rate), bei der Anmeldung,
  • 2.800 EUR (zweite Rate) bis zum 30. Juni,
  • 2.800 EUR (dritte Rate) bis zum 15. September.

Bei Auslandsüberweisungen gehen die Bankgebühren zu Lasten des Einzahlers.

Beachten Sie jedoch, dass für einige ansässige Personen eine gestaffelte Zahlung möglich ist (bei Annahme und gegen einen Aufpreis von 300 EUR).

In diesen Studiengebühren sind die kulturellen Besuche und Studienreisen nicht enthalten.

*Anmeldegebühren: Dieser Betrag deckt die allgemeinen Verwaltungskosten sowie eine (vom CAD abgeschlossene) individuelle Versicherung für den Fall eines Unfalls in der Schule.

ZERTIFIKATE

In Belgien können Privatschulen keine staatlichen Diplome ausstellen. Das CAD-Diplom ist ein Fachhochschuldiplom.

Die verliehenen Abschlüsse sind Zertifikate, die einem Bachelor entsprechen können und mit 60 ECTS pro Jahr angerechnet werden.

Die Absolventen des CAD, die sich für den MDes entscheiden, erhalten ein Zweifach-Zertifikat: ein Zertifikat vom CAD und ein Zertifikat von der École de Design de Nantes („Diplôme visé contrôlé par l’État“).

VERBAND
CAD ist Mitglied von CUMULUS Creative Linking

Cumulus ist der wichtigste internationale Verband von Universitäten und Hochschulen für Kunst, Design und Medien weltweit. Cumulus ist die einzige globale Vereinigung, die der Kunst- und Designausbildung und -forschung dient. Der Verband ist ein Forum für Partnerschaft und den Transfer von Wissen und Best Practices. Cumulus besteht derzeit aus 340 Mitgliedern aus 61 Ländern.

Das CAD ist Mitglied von CUMULUS, diesem wichtigsten internationalen Netzwerk von Designschulen.

INFORMATIONEN

Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte das Sekretariat unter secretariat@cad.be oder per Telefon: +32 2 640 40 32